gtag('config', 'UA-63571244-1');

Warum Pilates so gesund ist

Caroline Castner

Jan 1, 2018

Wenn Sie in einen Pilates-Kurs hineinschauen, sehen Sie eine Reihe von Kernübungen - fokussierte Übungen und ein raumalterndes Gerät.
    
Obwohl Pilates auf die Kernmuskulatur ausgerichtet ist, hat diese Übung mit geringer Intensität eine Reihe von Vorteilen, die Sie vielleicht gar nicht bemerken. Regelmäßige Pilates-Reformer führen zu mehr Kraft, Flexibilität und Balance, was wiederum Haltung, Bewegung und geistige Gesundheit verbessert. Pilates konzentriert sich darauf, Ihre Muskeln zu kontrollieren, um eine bessere Flexibilität und Kraft zu erhalten - und natürlich tut es das auch.
    
Reformer Pilates bietet ein Ganzkörpertraining durch eine Vielzahl von sorgfältig choreographierten Bewegungen. Pilate-Reformer sind unglaublich vielseitig und bieten verschiedene Widerstandsstufen, so dass Sie sich selbst pushen können. Mit einem Pilates-Reformer können Sie eine sorgfältige Gymnastik durchführen - choreographierte Bewegungen bieten Ihnen ein ausgewogenes Ganzkörpertraining.
    
Hier stellen wir die Vorteile von Übungen mit geringer Wirkung vor, die die Flexibilität erhöhen, die Körperhaltung verbessern und Ihren allgemeinen Gesundheitszustand verbessern. Pilates-Matten sind berühmt für ihre Kernergebnisse, aber bei Pilates geht es vor allem darum, den Magen zu stärken. Auf der Grundlage ihrer mattenbasierten Geschwister wirken sie auf den gesamten Körper, nicht nur auf Bauch und Bauch, sondern auch auf den unteren Rücken, Hüften, Schultern, Beine, Arme und Beine. 

03.jpg

Pilates ist kein Matten- oder Maschinentraining, sondern ein effektives Ganzkörpertraining, bei dem der Rest des Körpers wie Rücken, Hüfte, Schultern, Beine, Arme und Beine vergessen werden. Pilates entlastet die Gelenke, indem es Ihnen hilft, auf und ab zu kommen, und es geht nicht nur um Matten- und Maschinentraining.
    
Pates ist eine Form des Low-Impact-Trainings, die darauf abzielt, die Muskeln zu stärken, um die Ausrichtung und Flexibilität der Körperhaltung zu verbessern. Pilates-Bewegungen zielen eher auf den Kern ab, obwohl die Übungen auch auf andere Körperteile wirken. Der effektive Einsatz des Rumpfes stärkt den Rücken, entlastet Hüften, Knie und Füße, verbessert den Gang, hilft bei der Schultermechanik, unterstützt gesunde Bewegungsgewohnheiten und stabilisiert das Becken.
    
Pilates kann mit oder ohne Ausrüstung durchgeführt werden, aber egal was passiert, erwarten Sie Bewegungen, die langsame, präzise Bewegungen und Atemkontrolle beinhalten. Den Kern des Reformators Pilatus zu besetzen, bedeutet nicht nur, groß zu werden, sondern auch, Wunder der Haltung zu vollbringen. Diese Muskeln halten Sie während der Bewegung im Gleichgewicht, verbessern die Stabilität und sorgen für eine bessere Haltung und Ausrichtung. 
    
Joseph Pilates glaubte, dass die Körperhaltung die Wurzel einer guten Gesundheit ist, und Fitnessexperten sind sich einig, dass die Körperhaltung eine Schlüsselkomponente eines gesunden Lebensstils sowie ein wichtiger Bestandteil von Fitness und Gesundheit ist.
    
Die Körperhaltung ist ein wirksames Mittel zur Verbesserung Ihres Wohlbefindens, da sie die Blutzirkulation erhöht und Entzündungen reduziert. Pilates stärkt Ihren Kern, verringert Ihr Verletzungsrisiko und verbessert Ihre Beweglichkeit. Dadurch vermeiden Sie, dass Sie durch Verletzungen ins Abseits geraten, was bedeutet, dass Sie konsequenter trainieren können. Wenn Sie häufig ins Fitnessstudio gehen, um an einem Pilates-Kurs teilzunehmen, werden Sie wahrscheinlich auf andere Weise Sport treiben.
    
Pilates wird oft als eine Frauensportart wahrgenommen - einfach deshalb, weil es zur Stärkung der Unterbauch- und Beckenbodenmuskulatur durchgeführt wird, die für einen großen Teil der Kernkraft und Beweglichkeit des Körpers verantwortlich sind und andere Körperteile wie Beine, Arme, Beine oder Hüften nicht mit einbeziehen.
    
Zweitens nutzen viele männliche Athleten, darunter auch ich, Pilates als perfekte Ergänzung zu Krafttraining und Cardio.
    
Ich würde dringend empfehlen, eine Ganzkörpergewichtsübung mit Pilates als der einzigen anderen primären Übungsmethode, die nur abgerundet wird, durchzuführen. Der durchschnittliche Pilates-Kurs im Fitnessstudio konzentriert sich auf Ausdauerübungen wie Kniebeugen, Deadlifts, Push-ups und Deadlifts, aber da er nicht viel Herz-Kreislauf-Arbeit beinhaltet, sollten Sie die Herz-Kreislauf-Intervalle nicht vergessen, wenn Sie einen Reformer-Kurs belegen, der die Herz-Kreislauf-Einlagen einbezieht, um ein "Ganzkörpertraining" zu erhalten.


Wie Sie in diesem Artikel gelernt haben, ist Pilates eine großartige Möglichkeit, verschiedene Bereiche Ihres Unterleibs zu stärken, was ein wichtiger Bestandteil ist, um einen flachen Bauch zu bekommen. Um mit Pilates beginnen zu können, müssen Sie ein wenig mehr darüber wissen, wie Sie mit Pilates beginnen können, einschließlich der Suche nach einem Kurs für Sie. Pilates zielt darauf ab, Ihren Körper zu stärken, um Ihre allgemeine Fitness und Ihr Wohlbefinden zu verbessern.
    
Die Patenschaftsübungen werden mit verschiedenen Geräten wie Kniebeugen, Deadlifts, Liegestützen und Klimmzügen durchgeführt. Die Geräte können je nach Bedarf Widerstand und Unterstützung leisten und den Körper stützen.
    
Es gibt jedoch Übungen, die für ältere Erwachsene wunderbar sind, und eine der besten Optionen ist Pilates. Dieses Format wurde ursprünglich von Joseph Pilatus entwickelt und geschaffen, um Tänzern zu helfen, ihren Kern zu stärken.
    
Sie beinhaltet langsame, kontrollierte Bewegungen, die die Muskeln dehnen und dazu beitragen, die Haltung zu verbessern und den Kern zu stärken, was die Idee ist.

Written by:

Caroline Castner

Inhaberin

Jan 1, 2018

Share: